Eine Doppelspitze muss ins Bellevue: Margot Käßmann und Peter Gauweiler

Die Wulff-Affäre hat gezeigt, dass das Amt für einen Präsidenten allein viel zu schwer ist. Jetzt muss endlich eine Doppelbesetzung her, natürlich geschlechtsquotiert. Die Personaldecke der Parteien ist aber viel zu dünn, als dass ein/e Amtsträger/in in Frage kommt. Die Idealbesetzung sind Margot Käßmann und Peter Gauweiler. Die eine vertritt den Missionsauftrag des deutschen Wesens, sorgt für Menschlich- und Gerechtigkeit sowie ein bisschen Weltfrieden. Der andere achtet darauf, dass Deutschland bei all dem nicht zu kurz kommt und der Euro wenigstens hierzulande immer 100 Cent wert bleibt. Gibt es etwas Wichtigeres?

Advertisements

Über hwiesenthal

Soziologe und Politikwissenschaftler, seit 2003 im Ruhestand, gelegentlich aktiv in der Arbeitsgemeinschaft für Sozialforschung (AfS) e.V. und bei der Grünen Akademie der Heinrich Böll-Stiftung.
Dieser Beitrag wurde unter Wulff-Nachfolge abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s